Zur Navigation - Metanavigation überspringen |
Zum Inhalt - Navigation überspringen |
Zur Marginalspalte - Inhalt überspringen |

Susanne Kriemann: Dyeing till the water runs clean

Kategorien
Kunstwissenschaft

Veranstaltungsart
Vorträge

Ort der Veranstaltung
online

Datum
05.07.2021

Uhrzeit
16:45

Gastvortrag von Prof. Susanne Kriemann (HfG Karsruhe) im Rahmen der Vorlesung „Landschaftsfotografie im Kontext des Anthropozäns“ von der Verwalterin der Professur Dr. Susanne Holschbach.

Susanne Kriemann untersucht im Rahmen ihrer Recherche-basierten Arbeit Fotografie als Medium innerhalb sozialgeschichtlicher Kontexte und archivarischer Praxis. Dabei erarbeitet sie einen erweiterten Begriff des Dokuments als analoges „Aufnahmesystem“ für von Menschen verursachte Prozesse. Dies hat die Künstlerin zur Beschäftigung mit Radioaktivität und Bergbau sowie mit Archäologie und Denkmälern geführt, verbunden mit einem medienarchäologischen Interesse an Fotografie, deren Geschichte beispielsweise in Verbindung mit Militärtechnologien steht.

Noch bis zum 4. Juli 2021 ist ihre Ausstellung „Fotografie neu ordnen. Gestrüpp“ im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg zu sehen.

In ihrem Vortrag „Dyeing till the water runs clean“ spricht Susanne Kriemann über ihre künstlerische Praxis und stellt im Speziellen ihre Arbeit „Pechblende“ vor.

Teilnahme am Vortrag:
Link zur Veranstaltung via BigBlueButton:
https://vc.b3.sonia.de/b/sus-d4d-qzd-xez

Zuletzt bearbeitet von Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungs- und Veranstaltungsmanagement

zurück